· 

Verbandsliga Herren: TSV Germania Malsch - TG Eggenstein 19:25 (10:14)

Erkämpfter Auswärtssieg

 

Mit einer starken kämpferischen Leistung wartete die TGE beim Auswärtsspiel in Malsch auf und freute sich dannach über die Tabellenführung. Bereits bei der Begrüßung der fünfzehn Eggensteiner Fans war die Favoritenrolle scheinbar geklärt, wurden sie doch mit den Worten empfangen, wenn ihr heute verliert, was wohl nicht passieren wird, sind alle Getränke frei.

Vom Anpfif weg entwickelte sich jedoch zunächst ein ausgeglichenes Spiel, und die erzielte 0:1 Führung wurde postwendend ausgeglichen. Dieses Spiel wiederholte sich bis zum 6:7 jedesmal, bevor es den Crows gelang, die Führung über 6:9 bis zum 7:11 auf vier Tore auszubauen. Allerdings wurde bereits hier zahlreiche gute Möglichkeiten fahrlässig liegen gelassen, so dass bereits zur Pause eine höhere Führung möglich gewesen wäre.

Die Gastgeber wollten sich jedoch noch nicht geschlagen geben und versuchten die spieleriche Unterlegenheit mit Einsatz und Kampf auszugleichen. Die Mannen von Trainer Thomas Ratzel nahmen dies jedoch an, hielten toll dagegen und bauten ihre Führung beim 11:19 auf acht Tore aus. Im Gefühl der sicheren Führung konnte Malsch letztlich nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Ein Wermutstropfen waren dann letztlich nur die Verletzungen von Yannick Müller und Daniel Barth kurz vor Ende der Partie. Wir wünschen beiden eine gute Besserung.

 

Es spielten: Daniel Hiller, Fabian Rigl (Tor); Marcus Schmid, David Zimmermann (5), Yannik Müller (3), Gerrit Kirsch (6/4), Simon Linz (1), Maximilian Dürr, Christian Wolters (1), Luis Hernandez (2), Daniel Barth (3), Julius Müller, Sam Schindler (4). rdb