· 

Verbandsliga Herren: SG Leutershause 2 – TGE 31:31 (15:12)

TGE erkämpft sich Punkt im Auswärtsspiel

 

Im Duell der beiden Top-Teams der Liga hatte die TGE zunächst einen denkbar ungünstigen Start.

 

Nervös und fehlerbehaftet zeigte sich das Angriffsspiel der TGE in den ersten Minuten. Bedingt durch diese Fehler kamen die Hausherren wiederholt zu einfachen und blitzschnell abgeschlossenen Schnellangriffen. Bis Mitte der ersten Halbzeit lag die TGE dann bereits mit acht Toren zurück und es deutete viel auf die zweite Niederlage der Saison hin.

 

Dann begannen sich die Eggenteiner jedoch zu berappeln und schafften es, sich bis zum Pausenpfiff ins Spiel zurück zu kämpfen.

 

Nach dem Seitenwechsel zeigte die kampfstarke TGE dann, dass sie das Spiel mit allen Mitteln wieder drehen wollte. Die Partie stand nun permanent auf des Messers Schneide und blieb bis in die letzten Sekunden hochspannend. Nachdem die TGE zuvor mehrfach die Chance zur eigenen Führung ausgelassen hatte, bot sich den Gastgebern noch einmal die Möglichkeit kurz vor Schluss in Führung zu gehen. Da der entscheidende Wurf sein Ziel jedoch nicht fand, kam die TGE noch einmal in Ballbesitz. In den letzten Sekunden spielte die TGE dann die Zeit herunter, ohne noch einmal entscheidend zum Abschluss zu kommen. So bleibt am Ende ein verdienter Punktgewinn in einem umkämpften Spiel. Nun gilt es, die Blessuren auszukurieren, um sich dann gut auf das nächste Spitzenspiel vorzubereiten.

 

Es spielten: Daniel Hiller, Fabian Rigl (Tor); Maximilian Rudolf, David Zimmermann (4), Gerrit Kirsch (10/2), Christian Wolters (5), Daniel Barth, Jacob Hesselschwerdt, Sam Schindler (4), Luis Hernandez, Marcus Schmid, Maximilian Dürr, Simon Linz (8)/JH