· 

Verbandsliga Herren: SV Langensteinbach – TGE 29:24 (15:14)

TGE mit zweiter Niederlage in Folge

 

Bei der TGE läuft es momentan nicht rund. Das war auch am vergangenen Wochenende gegen den SV Langensteinbach zu spüren. Die TGE fand während der gesamten Spieldauer nie zum eigenen Spiel und viel zu selten einen passenden Zugriff in der eigenen Defensive. Die hochmotiviert angetretenen Gastgeber nutzten die Unzulänglichkeiten der TGE an diesem Tage effektiv aus und siegten am Ende verdient.

 

Im zweiten Durchgang gelang der TGE keine Steigerung und eine sieben Minuten andauernde Schwächephase ohne eigenen Torerfolg brachte mit einem sieben Tore hohen Rückstand bereits die Vorentscheidung. Die TGE agierte fehlerbehaftet sowie schwach im Abschluss und musste am Ende auch der engen Kadersituation Tribut zollen.

 

So gilt es nun, sich im Laufe der Trainingswoche zu sammeln, während auch auf Physiotherapeut Wassim Aguel viel Arbeit zukommt. Im kommenden Heimspiel gegen den TV Eppelheim wird es dann die klare Aufgabe sein, zur eigenen Kompaktheit zurückzufinden, um mit einem positiven Erlebnis in die Vorweihnachtszeit zu starten.

 

Es spielten: Daniel Hiller, Fabian Rigl (Tor); David Zimmermann (3), Gerrit Kirsch (2/1), Christian Wolters (1), Daniel Barth (4), Jacob Hesselschwerdt (4), Sam Schindler (1), Luis Hernandez, Marcus Schmid, Maximilian Dürr, Simon Linz (8), Yannick Müller, Maximilian Rudolf (2)/JH