· 

Verbandsliga Herren: TSV Wieblingen - TG Eggenstein 29:27 (13:10)

TGE als Geschenkeverteiler

Beim ersten Spiel der Rückrunde präsentierte sich die TGE in vorweihnachtlicher Stimmung und machte reichlich Geschenke gegen einen Gegner, der sich mitten im Abstiegskampf befindet, die letzen vier Spiele verloren hatte und verabschiedete sich damit aus der Spitzengruppe der Liga.

 

Nach der 0:1 und 1:2 Führung für die Gäste konnten die Gastgeber das Spiel an sich reißen, profitierten dabei aber immer wieder von technischen Fehlern der Crows bzw. der mangelnder Chancenverwertung und konnten sich zunächts eine zwei Tore Führung erarbeiten. Hinzu kamen bereits in der ersten Halbzeit sieben 7-Meter, die der ehemalige Drittligaspieler Marco Widmann sicher nutzte und seinen Farben somit eine 3-Tore Führung zur Pause sicherte.

 

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, viele technische Fehler im Angriffsspiel, Schwächen im Abschluss und eine unterirdische Torhüterleistung prägte das Spiel der TGE, so dass Wieblingen auf 16:10 davon ziehen konnte. Der 6-Tore Rückstand hatte dann bis Mitte der 2. Halbzeit beim 21:15 Bestand. Erst jetzt begannen die Mannen von Trainer Thomas Ratzel sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen und konnten den Rückstand in der 45. Min. auf 21:17 verkürzen. Mit drei leichtfertig vergebenen Angriffen in Folge ohne Gegentore wurde die Chance zum Anschluss verpasst und auch die offensive Abwehr beim Stand von 24:19 in der 53. Spielminute brachte letztlich nur noch Ergebniskosmetik. Mit drei weiteren sicher verwandelten 7-Metern und insgesamt 17 erzielten Toren, hatte der an diesem Tag stark spielende Marco Widmann einen erheblichen Anteil am verdienten Sieg der Wieblinger.

 

Fazit:

Die Niederlage kann man nicht auf die etwas kleinliche Regelauslegung der beiden SR mit insgesamt 17 gegebenen 7-Metern in einem lediglich mit einer Ausnahme fairen Spiel, oder auf den teilweise sehr rutschigen Boden schieben. Es gilt jetzt diese Leistung genau zu hinterfragen und sich in der WM-Pause entsprechend auf die restlichen Spiele der Rückrunde vorzubereiten.

 

Es spielten:

Fabian Rigl, Daniel Hiller (Tor); Daniel Barth (10/5), Maximilin Rudolf (6), Gerrit Kirsch (6), Jacob Hesselschwerdt (3), David Zimmermann (1), Christian Wolters (1), Marcus Schmid, Eric Edelmann, Luis Hernandez, Sam Schindler /rdb

 

Das Spieljahr 2018 ist somit beendet. Die Mannschaft möchte sich bei den Fans, die uns auch in den Auswärtsspielen immer unterstützten, bedanken und wünscht eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.