· 

Verbandsliga Damen: KuSG Leimen – TGE 25:15 (13:9)

Bis zum 7:7 in den ersten knapp 20 Minuten konnten die Eggensteinerinnen den Spielerinnen des Heimvereins KuSG Leimen am Samstagabend Paroli bieten. Zu diesem Zeitpunkt ließ sich noch vermuten, es könne ein spannendes Spiel werden, bis sich Schwierigkeiten in der Eggensteiner Abwehr bildeten. Die Gastgeberinnen nutzten entstehende Lücken entschlossen. Der Angriff der TGE Mädels verlief eher mühsam, sodass am Ende der ersten Hälfte lange Zeit kein Treffer für das Team in schwarz erzielt wurde. Ein ebenso träges Rückzugsverhalten ermöglichte der KuSG Leimen schnelle Kontertore und die unaufhaltbare Führung. 

Trotz Manndeckung der beiden Halbspielerinnen gelang es den Leimerinnen ordentlich zu Punkten und sich Torchancen zu erspielen. Eins-gegen-eins-Situationen führten die KuSG nicht selten zu 7-Metern, die jedoch dank guter Torwartleistung seitens der TGE nicht immer verwandelt werden konnten.

Nichtsdestotrotz entschied der Gastgeber die Partie mit einem Endstand von 25:15 für sich. /PE