· 

Spielbericht Herren 1: TSV Rot - TGE

Verbandsliga Herren: TSV Rot - TGE 29:25 (16:9)

 

TGE vergeigt die Anfangsphase und verliert damit das Spiel

 

Beim letzten Auswärtsauftritt in Rot konnte die TGE leider nicht vollumfänglich an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und verlor daher eine Partie, die nicht zwangsläufig zu verlieren gewesen wäre.

 

Die Wurzel allen Übels war an diesem Tage sicher in der Startphase zu finden. Die TGE erspielte sich zwar die ein oder andere gute Wurfgelegenheit, konnte aber bis in die 13. Spielminute hinein keinen eigenen Treffer erzielen. Auf der Gegenseite gelang den Gastgebern nahezu alles – was sich auch direkt auf der Anzeigetafel wiederspiegelte (7:0).

 

Nachdem sich die TGE dann geistig und körperlich auf dem Spielfeld in Rot eingefunden hatte, wurde die Leistung stetig besser. Aufbauend auf die ein oder andere Umstellung in der Halbzeitpause, kam die TGE nun mit einer richtig starken Leistung auf die Platte zurück und konnte Tor um Tor an die Gastgeber herankommen.

 

Leider fehlten in den entscheidenden Momenten entweder Glück oder Geschick, weswegen die TGE mehrfach die Chance verpasste, bis auf zwei Tore an die nun beeindruckten Gastgeber heranzukommen.

 

So bleibt am Ende eine Leistung, auf die sich in Teilen aufbauen lässt, die aber auch noch einmal besprochen werden sollte.

 

Ab sofort liegt nun der Fokus auf dem kommenden Heimspiel gegen Langensteinbach, in dem es gilt die starken Phasen im eigenen Spiel endlich wieder konstant abzurufen. 

 

Es spielten: Daniel Hiller, Fabian Rigl (Tor); David Zimmermann (2), Gerrit Kirsch (1), Daniel Barth (8/4), Jacob Hesselschwerdt (5), Luis „Etsche“ Hernandez (2),Maximilian Dürr (1), Eric Edelmann (1), Sam Schindler, Marcus Schmid (3), Maximilian Rudolf (2)/JH