Saisonvorbericht 2020 / 2021

In neuer Konstellation in eine unsichere Zukunft

 

Liebe Handballfreunde, Fans und Gönner der TGE,

 

nach langer Pause darf ich Sie recht herzlich zur neuen Verbandsligasaison 2020/21 begrüßen.

 

Nach dem Corona bedingten Abbruch der letzten Saison im März belegten wir mit 22:18 Punkten den sechsten Tabellenplatz in der Verbandsliga und stellten damit wiederum die stärkste Mannschaft im Handballkreis Karlsruhe.

 

Wie in vielen Teilen der Gesellschaft wurde auch der Handballsport massiv durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie eingeschränkt. Durch die Pandemie gestaltete sich die Vorbereitung äußerst schwierig, die Trainingseinheiten konnten gerade zu Beginn nicht in gewohnter Art und Weise durchgeführt werden und gerade die sonst so wichtigen Testspiele waren nur bedingt möglich. Zudem war die Vorbereitung von vielen Verletzungen geprägt, zeitweise konnte nur mit einem Rumpfkader trainiert werden.

 

Auch im Trainerteam gab es einige Wochen vor Saisonbeginn eine Änderung, Thomas Ratzel hat sein Amt als Cheftrainer bereits Mitte September an mich übergeben. Thomas wird mich im Training allerdings weiterhin als Co-Trainer unterstützen, wofür ich Ihm sehr dankbar bin.

 

Ich freue mich auf diese neue Rolle, die ich ja bereits interimsweise in der Badenliga-Saison 2017/18 innehatte, sehr und hoffe, dass wir die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortführen können.

 

Personell hat sich im Team wenig verändert, unserem einzigen Abgang Daniel Hiller steht als Neuzugang Daniel Strack von der TS Mühlburg gegenüber. Er wird zusammen mit Tobias Gaiser und Fabian Bolz unser Torhüter-Trio bilden.

 

Ob und in welcher Form die Saison 2020/21 gespielt wird, bleibt abzuwarten. Mit den drei Badenliga-Aufsteigern aus Eppelheim, Rot und Hockenheim haben die stärksten Mannschaften die Verbandsliga verlassen. Neben den etablierten Mannschaften aus Wieblingen, Dossenheim und Walzbachtal stellen aber auch die Aufsteiger aus den Landesligen starke Mannschaften, gegen die es sich durchzusetzen gilt.

 

Neben dem tabellarischen Ziel eines gesicherten Mittelfeldplatzes möchte ich unsere jüngeren Spieler stärker in die Verantwortung nehmen und diese weiterentwickeln. Diese Entwicklung ist für die Zukunft der Mannschaft unabdingbar, da unsere arrivierten Spieler nicht ewig weiterspielen werden. Besonders positiv ist dabei in der Vorbereitung Yannik Mehret aufgefallen, der einen großen Schritt in seiner Entwicklung gemacht hat.

 

Zum Schluss wünsche ich Ihnen allen eine spannende Saison und viele erfolgreiche Spiele.

 

Bitte unterstützt uns auch in den Phasen, in denen nicht alles reibungslos läuft. Gerade in diesen Situationen ist die Mannschaft für jede Unterstützung dankbar.

 

Mit sportlichem Gruß

 

Daniel Kirsch

 

Der Kader für 2019/2020 setzt sich wie folgt zusammen:

Trainingszeiten:

  • Mittwoch: 20:00 - 22:00 Uhr
  • Freitag: 20:00 - 22:00 Uhr

Daniel Kirsch

 

Trainer

 

Thomas Ratzel

 

Co-Trainer

 


Trainingszeiten der Herren 1

Mittwoch - 20.30 Uhr bis 22:00 Uhr

Freitag - 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr